Die Geschichte Teil II von "Old Manitou"

Ausgehend von den "Wurzeln der Gruppe" unter  www.oldmanitou.de   und Teil I unter 60 Jahre Old Manitou  möchten wir unseren Besuchern dieser Homepage den weiteren Werdegang der Gruppe"Indianistik" in der damaligen DDR , angeschlossen ans Kreiskulturhaus "Völkerfreundschaft", vermitteln. Zu Zeiten der DDR war es nicht immer leicht unser Hobby voll auszuleben, aber wir haben alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Wir waren anders als die anderen, deshalb hatten die Behörden schon ein Auge auf uns gerichtet. Als wir die alte Reservation auf der August-Bebel-Str. in Radebeul verlassen mußten, haben wir den Standort Radebeul-Lindenau ins Auge gefaßt. Es sollte diesmal etwas Großes, etwas Bleibendes entstehen, eine Westerntown. Mit viel Fleiß bauten alle Mitglieder unter Chief Yellow Donner (Fred Metasch gest.3.März 1980) den Saloon, welches zu jeder Zeit das erste Bauwerk am Ort wurde. Wir nannten unsere kleine Stadt "Stetson City".

Nebenbei erarbeiteten wir die nötigen Nugget´s mit Auftritten aller Art in Schulen, zu Volksfesten, Pressefesten und in festen Programmen wie z.B. das "Brückenmännchen" im Kulturpalast Dresden. Nach unserer Stadteinweihung 1981 standen 15 Blockhäuser. Die meisten der Mitglieder, die fleißig ihr vorgeschriebenes Stundenlimit geschafft hatten, durften ihr eigenes Blockhaus bauen, denn zur Stadteinweihung wurde gleichzeitig von jedem Besitzer vor seiner Hütte eine Rede gehalten und der dazugehörige Willkommensgruß ausgegeben. In der Folge entstand noch ein Bunkhouse für Gäste und Mitglieder ohne Blockhaus.

Wir fingen in der Folgezeit wieder an, nach dem Dauerstreß des Bauens und den vielen Auftritten unserem Hobby zu leben. (siehe unter Feste). Wir führten mit großem Erfolg 1983 & 1986 je ein Council durch. Es war immer ein Höhepunkt des Jahres für den Verein, zu solch einem Treffen zu fahren. Für Besucher der Homepage; Wir führten auf dem Gebiet der damaligen DDR seit 1965 Councile durch, die immer eine andere Gruppe organisierte. Aber ohne Zwang der Teilnehmer und immer nach den Möglichkeiten, die die Gruppen hatten. Es wurden indianische und artistische Darbietungen geboten.Welches von den Indianerfreunden nicht immer honoriert wurde.

Deshalb entstand 1972 die Organisation um die Indian-Week, in dieser Woche wurde ausschließlich nur indianisches Brauchtum gepflegt und das ist gut so.Weiter aber zu den Councils. Zu jeder Zeit brachten wir neue Tänze und nicht zu vergessen die artistische Aktionen in die Szene. Wir sahen immer die Gesamtheit des "Wilden Westen`s" mit Indianern,Waldläufern, Trappern, Cowboys und Soldaten. So vergingen die Jahre und 1990 trennten wir uns vom Kreiskulturhaus in Radebeul, unter dem damaligen Chief Red Mocassin (Armin Riedel). Seitdem führen wir auch den jetzigen Namen als eingetragenen Verein. 1991 stand das 10 jährige Bestehen "Stetson City" Stadtfest ins Haus, welches wir mit vielen Gästen feierten. Kurzzeitig waren wir Mitglied im "Westernbund", einige Mitglieder erlebten so manches Council in Hundsdorf, dabei war Freiburg 1993 ein Treffen, welches in Erinnerung bleibt, mit seinen Saloon`s, Begegnungen, das farbige Bild der Hobbyfreunde in ihrem schönen Outfit

.

In den 90er Jahren lebten in Radebeul die Karl-May-Festspiele wieder auf, mit seinen vielen Attraktionen, unter anderem ist unser Verein in seiner Vielfältigkeit mit tätig, in erster Linie als Indianerverein, aber auch die Cowboys und Zouaven kamen nicht zu kurz.

Zouaven in Radebeul, 1991 gründete sich unter unseren Vereinsmitglied Franz Mühlbauer die "Stetson City Miliz" weitere Auskunft unter Zouaven

Die Vereinsleitung von"Old Manitou" organisierte, aber nicht losgelöst von seinen Mitgliedern und ihren Partnern das Vereinsleben und Geländeobliegenheiten. Ein großes Ereignis feierten wir 1996, unser 40jähriges Bestehen von "Old Manitou". Mit vielen Freunden feierten wir diese große Etappe unseres Vereins. Die Vereinsleitung unter dem langjährigen Chief Red Mocassin steckte mit seinen Vereinsmitgliedern ein Ziel für die Zukunft. Die jungen Mitglieder sind natürlich gefragt, da auch wir Nachwuchsprobleme haben,wie die meisten Vereine.

Unser Gelände hat schon viele Gäste gesehen, gern sind wir auch zu Freunden gefahren um mit ihnen zu feiern und um uns auszutauschen. So haben wir Gast sein dürfen zum 40. Bestehen der Mandanindianer aus Taucha bei Leipzig. Auch das 15 jährige Bestehen einer verhältnismäßig jungen Gruppe, der Two-Hands aus Waltershausen in Thüringen, die aber schon Verdienste in der Indianerbewegung aufzuweisen hat, durften wir mitfeiern. Wir waren zum 40.jährigen Bestehenunseres benachbarten Vereins "Dakota Meissen", mit denen uns eine lanjährige Freunschaft verbindet.

In den letzten Jahren hat sich eine neue Vereinsleitung gebildet und wir haben versucht, jüngere Mitglieder dafür zu gewinnen unter dem neuen Chief  Peter Buls. Nach dem vergeblichen Bemühen, wieder eine artgleiche Veranstaltung, wie das Council, ins Leben zu rufen, hat "Old Manitou" sich für ein "Prärie- und Trappertreffen" entschieden. Wir wechseln das Thema und die Aktivitäten. (siehe auch unter  Feste). Nachdem schon seit Jahren Mitglieder unserer Gruppe zur Indian-Week gefahren sind, entschlossen wir uns dieses Jahr, Mitglied dieser Organisation zu werden. Es ist schon ein Erlebnis, eine Woche wie Indianer zu leben.

Weiterhin werden wir natürlich versuchen, trotz unseres hohen Vereinsdurchschnittsalters, unserem Hobby treu zu bleiben. Unser nächstes großes Fest wird 2006 mit unserem 50jährigen Bestehen stattfinden. Bis dahin haben wir noch einen weiten Weg, aber wir gehen guten Muts die

                                                                entlang.

Wenn bei "Old Manitou" die "Christmas Post" von Stetson City verlesen wird, geht auch für uns ein Jahr zu Ende.

Wir schreiben das Jahr 2014 und diese Seite wird sich verändern - es sind viele Stürme durch "Stetson City" gezogen - nicht nur Kyrill und Xaver - !                                                                        

                                                                  

 Home  Verein Foto Album Links Gästebuch Impressionen Feste Termine  E-Mail Red Mocassin 60 Jahre Old Manitou